Hypnose allgemein

Hypnose ist ein tief entspannter Wachzustand, in dem die Aufmerksamkeit auf wenige Inhalte fokussiert ist und bezeichnet gleichermaßen auch den Weg dahin, diesen Zustand zu erreichen.

 

Der Zustand der Hypnose wird auch als hypnotische Trance bezeichnet, während man den Weg in diesen Zustand auch Hypnoseinduktion oder Hypnoseeinleitung nennt.

 

Trancezustände erleben wir Menschen täglich - ob morgens kurz nach dem Aufwachen oder abends kurz vor dem Einschlafen oder wenn wir einfach mal völlig gedankenverloren aus dem Fenster starren und tagträumen.

 

Jeder Autofahrer kennt sicherlich auch den Moment, wo man auf einer bekannten Strecke irgendwann feststellt, dass man gar nicht weiß, wo man überall vorbeigefahren ist, weil der Weg fast automatisch aus dem Unterbewusstsein abgerufen wurde. Ein typischer Trancezustand.

 

Oder wir sind total fokussiert auf den Inhalt eines Buches oder Filmes und bekommen keine Außengeräusche mit und ggf. nicht einmal, wenn der Partner einen ruft - was zweifellos manchmal auch ganz nützlich sein kann ;-)

 

All diese täglichen Trancezustände sind dem der hypnotischen Trance sehr ähnlich, wobei die Hypnose gezielt herbeigeführt wird - entweder als Selbsthypnose, wenn wir uns selbst in diesen Zustand bringen oder als Fremdhypnose, wenn dies durch eine andere Person geschieht.

 

Der Zustand der hypnotischen Trance fühlt sich für uns sehr entspannt und wohlig an und entgegen mancher unberechtigter Befürchtungen können wir ihn auch selbst wieder beenden, wenn wir es wollen, egal ob dieser durch eine Selbsthypnose oder Fremdhypnose herbeigeführt wurde.

 

Zum Teil wird uns durch die Showhypnose suggeriert, dass Menschen durch die Hypnose zu willenlosen Objekten gemacht werden können - das ist jedoch nicht der Fall.  

Wofür Hypnose?

Man kann mit Hilfe der Hypnose z.B. jemandem dabei helfen, seine Ressourcen zu stärken, für mehr Selbstbewusstsein zu sorgen, Nichtraucher zu werden, sein Gewicht zu reduzieren usw., also Themen, die nicht unbedingt eine therapeutische Intervention benötigen, die rein rechtlich auch ein Coach oder ein Hypnotiseur durchführen können.

 

Darüber hinaus eignet sich die Hypnose aber auch sehr gut für den Einsatz als Psychotherapieverfahren im Rahmen einer Heilbehandlung, z.B. bei Angststörungen, Depressionen, psychosomatischen Beschwerden usw.

Die Anwendung im Rahmen einer Heilbehandlung ist allerdings nur Personen vorbehalten, die über eine staatliche Heilerlaubnis verfügen, wie Ärzten, Heilpraktikern, psychologischen Psychotherapeuten und Heilpraktikern für Psychotherapie.

 

Da ich als Heilpraktiker für Psychotherapie über eine Heilerlaubnis verfüge, kann ich Ihnen sowohl bei Coaching-Themen als auch bei Störungen von Krankheitswert, die therapeutisch behandelt werden sollten, helfen.

 

Als durch den NGH (National Guild of Hypnotists), das Klinische Institut für Hypnose und den Deutschen Verband für Hypnose zertifizierter Hypnosetherapeut bin ich Ihr kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema Hypnose und Hypnosetherapie.